Nord-AtlantikPortugalPortugalSY-Flyer

Lissabon & Volvo Ocean Race
Lissabon – Für uns die schönste Hauptstadt der Welt

Datum: 30.10.-05.11.2017
Ziel: Lissabon Portugal
Luft: 19 – 25 °C
Yacht: SY FLYER
Crew: Skipper: Gerard & Crew
   
Track: Bild 300×180

nur so kann man diese Stadt bezeichnen. Es war schon unser 3. Aufenthalt in Lissabon. Bisher waren es immer nur Kurzaufenthalte, diesmal wollten wir die Stadt genauer kennenlernen. Der Anlass für die Reise war eigentlich aber ein anderer … das längste Segelrennen der Welt … die Volvo Ocean Race. Der erste Stopp nach dem Start in Alicante war diesmal Lissabon.

Also Flug gebucht und schickes Hotel in der Innenstadt gesucht. Wir haben uns im Hotel Browns Central Hotel eingemietet. Ein sehr schönes Hotel mitten in der Baixa – einfach nur genial. Tolles Zimmer mit allem was man braucht. Das Frühstück sucht auch seines gleichen. Das Hotel kann man nur empfehlen.

Tag 1

Der erste Tag war erst mal zum relaxen, da wir am 30. Oktober erst Mitternacht angekommen waren. Nach einem guten Frühstück sind wir zum Castelo Sao Jorge gelaufen. Eigentlich wollten wir mit der legendären Linie 28 der Lissaboner Straßenbahn fahren, aber viel zu viele Leute. Das Wetter war für Anfang November noch richtig schön.. Sonne und 25 Grad, da geht auch ein Spaziergang. Das Castelo wurde von den Mauren erbaut, die die Burg 1147 an Alfons den Eroberer verloren. Es wurde danach jahrhundertelang als Königsburg genutzt. Das Gelände ist über 6000m² groß. Die Aussichtsplattform der Festung ermöglicht einen weiten Blick über die gesamte Stadt und den Fluß Tejo. Zurück sind wir dann doch noch mit der Linie 28. Am Abend gab es dann noch lecker Essen in der Rua do Arsenal.

Tag 2

Am Morgen ging es dann mit dem Zug nach Sintra. Dort nahmen wir den Touristenbus und machten Stop am gotischen Palácio Nacional de Sintra im Herzen der Stadt. Dann ging es weiter mit dem Bus weiter zum Castelo dos Mouros (Maurisches Schloss). Das Castelo wurde im 9. Jahrhundert von den Mauren gebaut. Es bietet einen phantastischen Blick über das Meer und die w Region. Die Besichtigung dauert ca. 1,5 Stunden. Mit dem Bus ging es vorbei am Pena Palast wieder zum Bahnhof dort nahmen wir den Linienbus nach Cascais mit einem Stopp am Cabo da Roca, dem westlichsten Punkts Europas auf dem Festland. Nach kurzer Besichtigung von Cascais ging es mit dem Zug zurück nach Lissabon.

Am Abend gab es ein leckeres Essen im Arco Badeira und da ja Halloween war, gab es noch ein paar Drinks in der Art-Bar Navega Doors.

Tag 3

Volvo ocean race

Tag 4

Belem

Restaurante Bacalhero

Tag 5

Inport race

Leitaria A Camponeza

Tag 6

Expo und Aquarium

Tag 7

VOR Start Leg 2

Leitaria A Camponeza